Jump to content

hw9l

Members
  • Content Count

    43
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About hw9l

  • Rank
    Benutzer

Profile Information

  • Country
    Schweiz/Suisse/Svizzera
  1. Thank you! Will post as soon as possible. Holger
  2. Just spending a few days in Rome with my M6 TTL and C-Biogon 35mm f/2.8 (one lens only). Before leaving, I checked my freezer: XP2 Super, Ektar 100, Potra 160 or Portra 400? Weather forcast was fine: sunny and warm, very warm. Colours in Rome are wonderful: marble, antique orange and pink, light blue... not those shiny full colours screaming at your eyes. I decided to take the Portra 160, too much light for the 400, too many nice colours for the Ektar, the XP2 (or some real b/w-film). Since I did not plan to take many pictures inside something (churches or antique places), ISO 160 is perfect.
  3. Just going to Rome for a few days. To get there: small Tamrac Rally Micro, tucked away in my backpack. To stay there: no dedicated bag at all, just the camera round my neck or wrist and a small Eastpack Youngster messenger bag for the ipad (google maps!), a few rolls of film and the option to stow the camera away with no further protection. I don't hide the red spot, even use a bright red Artisan Artist belt. Have had interested thieves around, as soon as they see the film advance lever they disappear. No risk, no fun... and less gear and bags possible.
  4. Habe selber eine M3 (Suchervergrösserung 0.91) und eine M6 TTL (Suchervergrösserung 0.72), und bin Brillenträger. Ich habe die anderen Sucher ausprobiert, der 0.58 ist mir effektiv zu klein, d.h. ich kann am wenigsten genau messen und die Rahmen für 35 und 50 sind zu klein. Meine M3 ist optimal mit dem 50er, für mich als Brillenträger füllt das Bild praktisch den gesamten Sucher aus. Das war auch der Grund, bei der M6 nicht den 0.85er-Sucher zu nehmen, das wäre für 35 mm optimal, aber mit der Brille wird es dann eng. Die M6 mit dem 0.72-Sucher ist goldrichtig für 35 mm: ich sehe perfekt. Z
  5. Ich freue mich, dass es wieder eine neue analoge Leica gibt. Und dazu noch zu einem Preis, der erreichbar ist (teuer, ja, aber das wirkliche Problem sind die Objektive...). Die M-A ist für mich die Erfüllung eines Traums: die Möglichkeit, eine komplett mechanische Kamera von Leica neu zu kaufen. Und zwar OHNE Beli. Denn auch die halten nicht ewig. Meine Rolleiflex habe ich gezielt ohne Beli gesucht, weil die in der Regel eh nicht funktionieren. Und noch mal zu teuer: meine M3 hat ein guter Freund von mir 1959 neu gekauft. Er hat sie sein ganzes Leben lang benutzt, sie in dieser Zeit e
  6. I will. Not soon, got two sons studying right now, but asap. I love my M3, but I always wished I could buy one new, a purely mechanical camera, no electronics, no battery, just a camera I would use for years to come and then pass on to some other analog nerd. When I discovered the M-A yesterday on photokina opening day, I was thunderstruck. Had not read anything about it, just walked onto the Leica stand, and there it was: my good old M3, reborn. I got my M3 from an old friend, who has used her his entire life. I will continue to work with this camera, and I will pass it on to someone
  7. hw9l

    Digitalisieren

    Ich habe einen Nikon V (für Kleinbild) sowie einen Epson V700 (für Mittelformat), beide liefern sehr schöne Ergebnisse. Zum Scannen setze ich VueScan ein für den Nikon-Scanner, sowie Epson-Scan für den Epson. Bearbeitung in Photoshop und Lightroom, Verwendung für Web, Bücher und Druck bis A4. Alles, was grösser ist, lasse ich im Labor machen. Ganz allgemein muss ich aber sagen, dass man sehr spezifisch den analogen Film und das resultierende Bild lieben muss, um sich den Aufwand anzutun. Vor allem brauchte es (zumindest bei mir) viel Übung, Web-Nachlese und oft auch Wiederholungen, bis ich
  8. Gossen Digiflash, every now and then, and sunny 16 in between. Since one of the nice advantages of the M2 is its small size, I hate to take an aditional meter with me. But if you want perfect results, it`s worth it. Even better than the M6 built in meter.
  9. Dazu müsste ich erst einmal eine F2 haben :-) Als Ausgleich ist ja der F3-Bericht auf der Seite, als nächster analoger Bericht wird wohl die M6 TTL kommen. Abwarten, ich habe so viel um die Ohren, dass ich mit solchen Versprechungen sehr vorsichtig geworden bin... zumal meine Freunde bei den Nikonians auch noch auf Berichte warten. Also, hübsch eines nach dem anderen. Danke für die Rückmeldung! Lg Holger
  10. Endlich habe ich neben der vielen Arbeit mal wieder einen Bericht abschliessen können, der nun auf meiner Homepage zu finden ist. Was Leica betrifft, bin ich ein ziemlch blutiger Anfänger, würde mich daher über kritische Korrekturen durchaus freuen. Danke und schöne Grüsse, Holger
  11. Es hängt vielleicht etwas davon ab, welche Mengen in welchen Formaten geplant sind. Wenn der Schwerpunkt bei 4x5 und MF liegt, würde ich den V700 / V750 nehmen, das gelegentliche Kleinbild kann man damit für kleinere Ausdrucke problemlos brauchen, oder für grössere Ausdrucke prüfen, bevor man vom Negativ einen externen Profiscan machen lässt. Im umgekehrten Fall (hauptsächlich Kleinbild) würde ich einen Nikon CS V oder ähnliches suchen und die Einzelfälle grösserer Formate nach draussen geben. Ich setz beides ein (Nikon für Kleinbild, V700 für MF und 4x5). Falls Du sowieso analog vergrösserst,
  12. Es hängt vielleicht etwas davon ab, welche Mengen in welchen Formaten geplant sind. Wenn der Schwerpunkt bei 4x5 und MF liegt, würde ich den V700 / V750 nehmen, das gelegentliche Kleinbild kann man damit für kleinere Ausdrucke problemlos brauchen, oder für grössere Ausdrucke prüfen, bevor man vom Negativ einen externen Profiscan machen lässt. Im umgekehrten Fall (hauptsächlich Kleinbild) würde ich einen Nikon CS V oder ähnliches suchen und die Einzelfälle grösserer Formate nach draussen geben. Ich setz beides ein (Nikon für Kleinbild, V700 für MF und 4x5). Falls Du sowieso analog vergrösserst,
  13. Vor ein paar Tagen habe ich einen kleinen Bericht über "Analog / Digital" geschrieben (sorry, falsches Forum, ich weiss, aber umgekehrt habe ich dort auch einen Test des Epson V600 veröffentlicht, bei dem alle 35mm-Bilder mit der Leica M2 gemacht waren, bitte daher um Nachsicht). Es ist ein altes Thema, aber ich denke, dass sich die analoge Fotografie mehr und mehr auf einen künstlerischen Aspekt zurückzieht (aber dort stabil bleibt), während der grosse Teil der dokumentarischen Fotografie nun mal digital geworden ist.
  14. Two processes, depending on time and light: 1. low light, no time: - Ilford XP2 Super - Chromobyte professional lab in Basel, Switzerland (2 day max. delivery included!) - Fast scan with Epson V600 - Rescan of the good ones with Nikon V ED - Print von HP 7960 with black-grey cartridge - For perfect prints: negs back to Chromobyte 2. normal light, time to develop: - Ilford FP4+ - Ilford Ilfosol 3 4:15 min. at 20°C, Ilfostop, Ilford Rapid Fixer - Fast scan with Epson V600 - Rescan of the good ones with Nikon V ED - Print von HP 7960 with black-grey cartridge
  15. Zurück von der Photokina, dort konnte ich alles mal in die Hand nehmen und ausprobieren. Von der X100 bin ich vollkommen begeistert: der Sucher ist absolute Sahne, die Umschaltung optisch / EVF funktioniert bestens, das Ergebnis ist absolut brauchbar. So retro wie auf den Bildern sieht sie gar nicht aus. Wenn Bildqualität und Endqualität stimmen, werde ich um die 1000 Euro in das Ding versenken, ohne mit der Wimper zu zucken. Zu den Alternativen: Die X1 ist für mich keine: kein Sucher, zu langsam. Habe sie ausprobiert, kein grosser Unterschied zu meiner Sigma DP1. Und dafür zu teuer.
×
×
  • Create New...