Jump to content

DDM

Members
  • Content Count

    1,534
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

About DDM

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @harryzet, ja - wie erklärt...es geht im Herbst weiter... Viele Grüsse an Euch Dirk
  2. Mei, wem es gefällt. Warum keine individualisierte Kamera ? Solange sie nicht als original bezeichnet wird. Gefällt mir jedenfalls besser, als die 93 kanarienbunten M6-Derivate
  3. das hatte ich schon gezeigt...macht nix...passt immer noch
  4. Hallo Michel, Respekt vor Ihrem Vorhaben, die meisten mussten dafür einige Zeit "lernen". Mich würde interessieren, wie Sie die Verschlusszeiten abstimmen wollen... Viel Erfolg Dirk
  5. 165xxx ! Sehr schön, es sollte sich um ein Nickel-Elang handeln. Deutlich seltener als Thambar und Co....
  6. Zu diesem Thema steuere ich gerne einen Entwurf von 1929 bei
  7. Ic No 59xxx No Conversion, with the screws for the hockey stick... We have 3 Cameras like this in our collection, all original Ic, with the Ia Body.
  8. They use some Leica Ia bodys for Leica Ic... You can see on the vulcanite that there was never a hockey stick... Very rare camera....fine
  9. The first M3 and the first Leicaflex had blue leather. Be sure, without Leica Historica...Leica would be history and this forum never exists
  10. Vielleicht hätte Herr Scholz weniger "polemisieren" sollen... Die Aussage, das "spätestens ab Blende 11, alle Objektive gleich sind ", hätte ein kluger Autor möglicherweise vermieden. Das alte Männer, mit grossen Frontlinsen, an teuren Kameras, eher unscharfe Bilder produzieren, wenn sie nicht mit mindestens Blende 11 fotografieren, habe ich nicht gesagt...
  11. Leica, damals hieß das Unternehmen noch Leitz, hat die Unterlagen weggeworfen. Sie werden im Internet nichts dazu finden, ebensowenig in einem der Bücher über Leitz-Leica.
  12. Das Objektiv zeigt keine besonderen Auffälligkeiten an der Fassung. Wenn es denn die originale Fassung ist. Luigi`s Vermutung, es könnte sich um eine Variante der Vergütung handeln, klingt sehr plausibel. Die Seriennummern der Prototypen oder Vorseriengeräte wurden sehr sorgfältig vergeben und intern genau dokumentiert, um Verwechselungen zu vermeiden. 0003XX passt sehr gut zum Summicron. Mir sind 2 Objektive in ähnlicher Zahlenfolge bekannt.
  13. Zwischen der sogenannten Ur-Leica und der Nullserie muss es mehr geben haben, als bislang bekannt. Interessant wäre es, die Bildrahmen der Negative zu vergleichen, die Barnack und der Ur-Leica zugeschrieben werden. Hier gibt es bestimmt Überraschungen. Aus der Zeit vor der Nullserie, ist ein 10,5cm Wechselobjektiv erhalten, das zweifelsfrei von O. Barnack stammt. Der Tubus davon lässt nur eine Verwendung an einer KB Kamera zu…
×
×
  • Create New...