Gegenlichtblenden

Aus Leica Wiki (deutsch)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gegenlichtblenden zu Leica-Objektiven

Zu nahezu allen Objektiven der Leica-Kameras gab es Gegenlichtblenden, mal als optionales Zubehör, mal als Erstausstattung. Die frühen Blenden erhielten deshalb auch ein eigenes Telegrammwort, später hatten sie eine eigene Bestellnummer. Sofern die Blenden separat waren (und nicht fest eingebaut wie insbesondere bei den R-Objektiven und vielen jüngeren M-Objektiven), werden sie hier aufgelistet und dargestellt.


Gegenlichtblenden zu Schraub- und M-Objektiven

Für 21 mm

IWKOO / 12502 (1960)

Für das Super-Angulon 4,0/21 mm Doppelte Klemmtaste



Bild: © Westlicht

12501 (1964)

Rechteckig für Super-Angulon M 3,4/21 mm und Elmarit-M 2,8/28 mm, spätere Modellbezeuchnung 12501M für 3,4 21mm und 2,8 28mm, noch später nur noch 12501M für 3,4 21mm.

12501 neu a.jpg
12501 neu b.jpg
12501M.jpg

Bild: © ThB

12592

Für das 2,8/21 Asph. und das 2,8/24.

Sb-12592-01.jpg

Bild: © str

Für 28 mm

SOOHN

Für Hektor 6,3/28 mm Schwarz mit Klemmschraube

SOOHN.jpg


Bild: © Westlicht

SOOBK / 12500 (1960)

Rechteckig für das 5,6/28 mm Summaron Schwarzer Kräusellack

Bilder: © str

12536

Für das Elmarit-M 1:2,8/28 mm (dritte Rechnung)

12536.jpg


12547

Für das Elmarit-M 2,8/28mm (vierte Rechnung)


Sb-12547-01.jpg

Bild: © str

Für 35 mm

FLQOO

Für das 35mm Elmar (EKURZ) Schwarz oder Chrom, auch von EL/N.Y. Die Blende wurde 1951 zum FOOKH. (s.u.)


FLQOO.jpg


Bild: © Westlicht

FOOKH / 12505

für das 35-mm-Summaron für A 36 - Zubehör Gravur: Summaron - Elmar 3,5 cm

OLLUX / 12522

Für Summilux 1,4/35 mm Nur für Objektive unter Ser.# 2166701 Spätere Objektive benötigten 12504

12504 (1967)

Die runde Gegenlichtblende wurde zu dem Summicron 2/35 asph. in Schraubgewindefassung geliefert, weil die Nullstellung am Bajonett nicht definiert ist und die 12524 in schräger Stellung vignettieren würde. Diese Geli wurde urspruenglich für das Summilux 1,4/35 geliefert.


12504.jpg

12524 + 12526

Für das Summicron-M 2/35 mm (IV) und das Elmarit 2,8 28 ASPH.

12524.jpg
12524-12526a.jpg
12524-12526b.jpg

Diese beide Geli´s (12524 + 12526) sind nahezu identisch, auf der 12526 kann jedoch eine Kappe aufgesetzt werden (und wird auch mit geliefert), das die seitl. Nocken zum Halten der Geli vergrössert wurden.

12587

Für das Summilux 1,4 35 Aspherical

Diese Geli ist nicht an den nachfolgenden ASPH-Objektiven verwendbar, da die Nocken (Sicherung gegen Verdrehen) hier unten und oben (bei 0 Grad und 180 Grad) angebracht sind, bei den Nachfolgern jedoch links und recht (ca. 95 Grad und 265 Grad). Die Verwendung auf dem auf der Verpackung aufgeführten Elmarit 2,8 28 mm war wohl geplant, mir ist jedoch nicht bekannt, dass solche Objektive ausgeliefert wurden. Die neuen 28er erhielten dann die Geli 12451 bzw. 12547.

12587a.jpg
12587b.jpg
12587c.jpg
12587d.jpg


12588 & 12589

12588 (links) - Für das Summilux-M 1,4/35 mm und das Elmarit 2,8/28 - 4. Rechnung (erste Form, ohne Haltering)

12589 (rechts) - Für für Summilux 1,4/35 Asph. (zweite Form, mit Haltering)


Sb-12588.jpg

Bild: © str


Die 12588 wurde einst von Leica besonders in einem DIN A4 Blatt vorgestellt: Die Blende sei zusammen mit den Metallhaltegriffen in einem einzigen Arbeitsgang gegossen worde, sie müsse nur auf das Objektiv aufgeschoben werden und raste dann leicht mit einer Drehung in die richtige Position. Allerdings, so zeigt sich, kann die Kamerea mit Objektiv nicht sicher an der Blende gehalten werden wie bei andern Blenden, die Blende rastet aus. Diese Blende war für das 2,8/28 der vierten Rechnung und für das 1,4/35 Asph. vorgesehen.


So kam es zur 12589. Es ist genau dieselbe Blende, nur hat sie einen Ring angeschraubt, mit dem die in den Frontring einrastenden Klammern verriegelt werden können, so daß sie Blende nun so fest hält wie alle andern mit Federring. Diese Blende ist nur noch für das 1,4/35 Asph. vorgesehen.



Für 50 mm

FISON/12510 (1925 – 1963)

Diese Blende war wohl die erste für Leicaobjektive und wurde für die 50er Objektive Anastigmat, Hektor und Elmar benutzt. Es gab sie in diversen Ausführungen und Oberflächen. Die allererste hatte noch vorne einen rechteckigen Ausschnitt und einen Indexstrich zum exakten Ausrichten. Sodann erschienen die Versionen zum Aufstecken, später mit Klemmring in schwarz, vernickelt sowie verchromt.


Zum Vergleich: Die Blende 12549 mit E39-Gewinde für die letzte Version des 2,8/50 Elmars und eine FISON in Chrom mit A36-Aufsteckfassung und Klemmschraube.

FISON+12549.jpg

Bild: UliWer


Hier nochmal zwei unterschiedliche FISON in Chrom, zusammen mit dem Blendenmitnehmer VOOLA

FISON VOOLA.jpg

VALOO

Für das Elmar 3,5/50mm am Valoy und Wechselschlitten. Blende kann leichter verstellt werden


FIKUS (1933 - 1965)

Die Version für 50/90/135 in hellem Chrom. Es gab zahlreiche Varianten: in Nickel, mit Einstellungen für das 35mm-Elmar, zusätzlicher Einstellung für 50mm-Hektor und Summar, sowie verschiedene Gravierungen, Formen der Klemmschraube usw.

Ergänzung: Mit dem 35-mm-Summaron vignettiert sie.

ITDOO (1956)

- für das 35 Summaron und das 50 Summicron, zu erkennen an dem schmalen Chromband.


Bild: UliWer/ westlicht

ITOOY (1956)

Mit Klemmbefestigung für das 50mm-Elmar mit E39mm-Gewinde. Links die ältere Variante mit schmalem Chromband.

IROOA / 12571 (1959)

Eine der Klassiker mit Klemmbefestigung. Für 50 und 35mm Objektive mit E39-Anschluss. Frühe Blenden haben "Summaron 3,5 cm Summicron 5cm" eingraviert. (Bild links) Späte Blenden hatten vier oder sogar sechs Brennweiten/Blendenwerte und das Codewort eingraviert. Die letzten Ausführungen trugen die Katalognummer und sechs Brennweiten/Blendenkombinationen. Wie die Bilder zeigen, existieren Blenden mit unterschiedlichster Typographie. Das im Vergleich zur Vorgängerin ITDOO breitere Chromband und eine etwas kürzere Bauweise hatten eine geringere Abschattung des Sucherbildes für 35mm zur Folge. Sie eignet sich daher besser für Weitwinkelobjektive.

0052 h.jpg

Bild: © Westlicht

SOOFM (1954)

mit Klemmbefestigung für das Summicron (auch für die 2. Version des Summitars)


SOOMP (1936)

für das Summar.

SOOPD (1949)


L1000733.jpg

XOONS (1951)

für das Summarit

XOOIM/12521 (1960)

Bild: © Westlicht


12503

Für das Noctilux 1,2/50mm (erste Fassung)

Bild: © Westlicht


12539

Für das Noctilux 1,0/50mm (zweite Fassung) und 1,4/75 (erste Fassung)

Sb-12539-03.jpg

Bild: © str

12544

Für das Noctilux 1,0/50mm (dritte Fassung)

Sb-12544-01.jpg

Bild: © str

Für 73 und 85 mm

FGHOO

Für das Hektor 1,9/73mm

Bilder: © str

Für 90 und 135 mm

IUFOO/12575 (1956)

- für das 2,8/90 Elmarit und das 4/90 Elmar mit E39-Filtergewinde sowie 4/135Elmar und 4,5/135Hektor. Links die frühere Variante mit schmalem Chromband. Die Blende ließ sich platzsparend umgekehrt auf das Objektiv aufstecken: die Nachfolgerin 12575 mit Deckel auf einem 2,8/90 Elmarit.

SHADE

Für das Weichzeichnerobjektiv Thambar (hier mit Centerfilter und Objektivdeckel)

Shade.jpg


Bild: © Westlicht

HKMOO/12532 (1954)

Für Hektor 2,5/125mm. Zusammen mit dem Frontdeckel ORPNO und dem Rückdeckel HGOOI wurde eine Einheit gebildet, die das Objektiv wie ein Behälter aufnahm.

HKMOO.jpg


Bild: © Westlicht

Für 200 mm

TNGOO

Für das Telyt 4,5/20 cm

TNGOO.jpg


Aktuelle Gegenlichtblenden M-System

12460

für das Summarit-M 1:2,5/75 und 90 mm; wird auf ein Außengewinde aufgeschraubt. Die Filter für das Objektiv nutzen ein separates Innengewinde

12460.jpg

Bild: Schertel

12463 (2009)

die neueste Leica-Gegenlichblende für das 3,8/18 Super-Elmar in Kombination mit dem UV/IR-Filter 13422

12463.jpeg

Bild: UliWer


12464 (2008)

für das Elmar-M 1:3,8/24 ASPH; wird auf ein Außengewinde aufgeschraubt. Die Filter für das Objektiv nutzen ein separates Innengewinde

12464.jpg

Bild: Schertel

12585 (1963)

Für verschiende 35- und 50 - mm- Objektive zur M. In unterschiedlichen Varianten, zum Teil auch mit 6 eingravierten Objektivtypen. Es gibt eine neuere Version aus Kunststoff, sie hat die Nr.: 12538

Gegenlichtblenden zu Leica-R-Objektiven

Für 21mm

12506

Für das Super-Angulon-R 1:4/21 mm

12506.jpg

Für 28mm

12509

Für das Elmarit-R 1:2,8/28 (I) Paßt auch auf folgende Objektive: 1:2/35 mm (11227), und Elmarit-R 1:2,8/35 mm (ab Nr. 2517851). Sie hat ein Rädchen, mit dem man Polfilter drehen kann.

12509.jpg

Für 35mm

12514

Für das PA-Curtagon-R 1:4/35 mm und das Macro-Elmarit-R 1:2,8/60 mm in der alten Fassung

12514.jpg

Für 50mm

12564

Für das Summicron-R 1:2/50 mm (I) und das Elmarit-R 1:2,8/35 mm (I und II)

12564.jpg


Gegenlichtblenden für ungewöhnliche Anwendung

Stemar 3,5/33 Stereo

Blende Stemar33.jpg

Bild: © Westlicht


OIGEO/60162

Stereo-Gegenlichtblende zur Verwendung am Stemar ohne Prisma


Bild: © Westlicht



Seite erstellt von Summi cron Dezember 2009