Leica wird auch in 2017 den „Leica Oskar Barnack Preis“ veranstalten und motiviert nun Berufsfotografen und Nachwuchsfotografen, sich zu bewerben. Ab dem 1. März bis zum 10. April 2017 können die Bildserien von mindestens zehn bis maximal zwölf Aufnahmen eingesendet werden.

Leica Oskar Barnack Preis 2017

Die Teilnehmer des „Leica Oskar Barnack Preis“ und „Leica Oskar Barnack Nachwuchspreis“ sollen in einer in sich geschlossenen Bildserie von bis zu zwölf Aufnahmen das Miteinander von Menschen und deren Umwelt darstellen. Neben den beiden Hauptkategorien werden außerdem zehn weitere Fotoarbeiten prämiert. Wie im letzten Jahr werden die Gewinner beider Kategorien im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin ausgezeichnet.

Es gibt natürlich auch etwas zu gewinnen:

  • Der Gewinner des „Leica Oskar Barnack Preises“ in der Hauptkategorie bekommt ein Preisgeld von 25.000 Euro und eine Leica M mit Objektiv.
  • Der „Leica Oskar Barnack Nachwuchspreis“ ist mit 10.000 Euro dotiert und erhält ebenfalls die Messsucherkamera mit Objektiv.
  • Die zehn weiteren Fotoarbeiten werden jeweils mit 2.500 Euro ausgezeichnet.

Ab Start des Awards sind die Ausschreibungsunterlagen auf der Wettbewerbsseite abrufbar.

Hier sind die Bilder der Preisträgerin Scarlett Coten vom letzten Jahr:

Hier ist die offizielle Leica Pressemitteilung:

Leica Oskar Barnack Award 2017
Der renommierte Fotowettbewerb der Leica Camera AG geht in die nächste Runde.

Wetzlar, 10. Januar 2017. Berufsfotografen und Nachwuchsfotografen unter 25 Jahren können sich ab dem 1. März bis zum 10. April 2017 wieder für den internationalen und traditionsreichen Fotowettbewerb „Leica Oskar Barnack Award“ und „Leica Oskar Barnack Award Newcomer“ 2017 bewerben. Einzusenden ist eine in sich geschlossene Bildserie von mindestens zehn bis maximal zwölf Aufnahmen, bei der die Fotografen das Miteinander von Mensch und Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen sowie kreativ und zukunftsweisend dokumentiert haben. Teilnahmeberechtigt sind Bildserien aus 2016 und 2017 sowie Langzeitprojekte, bei denen zumindest Einzelbilder aus den Jahren 2016 oder 2017 stammen. Die Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs sind ab dem 1. März unter www.leica-oskar-barnack-award.com verfügbar.

Wie im letzten Jahr werden die Gewinner beider Kategorien des 37. Leica Oskar Barnack Awards im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin ausgezeichnet. In der Hauptstadt Deutschlands begann der berufliche Werdegang des Erfinders der berühmten Kleinbildkamera, der „Ur-Leica“. Hier besuchte Oskar Barnack die heute noch existierende Giesensdorfer Schule in Berlin, in deren Nähe 1959 eine Straße ihm zu Ehren in „Barnackufer“ benannt wurde.

Mit Preisen im Gesamtwert von rund 80.000 Euro gehört der „Leica Oskar Barnack Award“ zu den hochdotiertesten Fotowettbewerben der Branche. Der Gewinner der Hauptkategorie erhält eine Prämie von 25.000 Euro sowie eine Kameraausrüstung des Leica M-Systems (Kamera und Objektiv) im Wert von 10.000 Euro. Der Gewinner des Newcomer Awards wird mit 10.000 Euro und ebenfalls einer Leica Messsucherkamera mit Objektiv ausgezeichnet. Neben den beiden Hauptkategorien werden außerdem zehn weitere Fotoarbeiten mit jeweils 2.500 Euro prämiert. Die Bilderstrecken aller Finalisten werden unter www.leica-oskar-barnack-award.com veröffentlicht und in dem Magazin zum Wettbewerb präsentiert.

About The Author

Leon Baumgardt ist studierter Photoingenieur und leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Er ist Redakteur für das Systemkamera und das L-Camera Blog.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close