Mit der LEICA V-LUX 4 setzt Leica die Reihe von Reisekameras fort, die sich durch einen besonders großen Brennweitenbereich auszeichnen. Gegenüber dem Vorgängermodell hat sich hier nichts geändert, 25-600 mm (KB-äquivalent) sollten aber für nahezu alle fotografischen Anforderungen ausreichend sein.

Lichtstärke 1:2,8 – durchgehend

Größter Unterschied in der optischen Leistung ist die Lichtstärke: Das eingebaute Objektiv hat jetzt 1:2,8 über den gesamten Brennweitenbereich, beim Vorgänger V-Lux ging es hier bis auf 1:5,2 nach unten.

Sensor und Sucher

Eine ISO Stufe mehr Maximal-Empfindlichkeit (jetzt ISO 6.400) macht die Kamera gemeinsam mit der hohen Lichtstärke perfekt geeignet auch für Situationen mit wenig Licht. Der CMOS Sensor hat wie das Vorgängermodell 12 MP, drastisch zugelegt hat dagegen die Auflösung des eingebauten elektronischen Suchers, der jetzt 1,3 Mio Pixel auflöst (V-LUX 3: 0,2 MP)

LEICA V-LUX 4 Bilder

LEICA V-LUX 4 im Leica Forum

Universell, leistungsstark und schnell:

LEICA V-LUX 4 – Die neue Leica Kompaktkamera für Reise-, Natur- und Sportfotografie

Mit der Leica V-Lux 4 stellt die Leica Camera AG, Solms, eine digitale Kompaktkamera vor, die leistungsstarke Optik, herausragende Bildqualität und Schnelligkeit in einem handlichen Format vereint. Umfangreiche Videofunktionen und ein vielseitiges Ausstattungspaket machen sie zu einer echten Allroundkamera, die dank großer Flexibilität – und deutlich geringerem Gewicht – eine interessante Alternative zu vergleichbaren Spiegelreflexsystemen darstellt.

Die Leica V-Lux 4 ist mit einem neu entwickelten 24-fach-Supertelezoom-Objektiv Leica DC Vario-Elmarit 1:2,8/4,5–108 mm ASPH. mit einer großen Brennweitenspanne von 25 bis 600 Millimetern äquivalent zum Kleinbildformat ausgestattet. Ob Landschaft, Architektur, Sport, Reise, Porträt oder Naturbeobachtung – dank ihres flexiblen Objektivs ist die V-Lux 4 für nahezu alle Aufnahmesituationen gerüstet. Besonders hervorzuheben bei einer Kamera dieser Klasse ist die durchgängige Lichtstärke des Objektivs von 1:2,8 über den gesamten Zoombereich. Sogar bei ungünstigen Lichtbedingungen sind so scharfe Aufnahmen über große Distanzen realisierbar. Dank der hohen Lichtstärke und des integrierten optischen Bildstabilisators kann mit kürzeren Verschlusszeiten gearbeitet werden, so dass bei Aufnahmen aus der Hand weniger Verwacklungen entstehen. In Kombination mit langen Brennweiten erlaubt die große Anfangsblende von 1:2,8 auch das kreative Spiel mit Schärfe und Unschärfe.

Für hervorragende Bildqualität in allen Aufnahmesituationen – selbst bei schlechten

Lichtverhältnissen und hoher ISO-Einstellung von 6400 – sorgt ein neuer 12-Megapixel-CMOS-Bildsensor. So zeichnen sich Standbilder und Videoaufnahmen der V-Lux 4 durch hohe Kontrastumfänge sowie natürliche, perfekt gesättigte Farben aus. Sogar sich schnell bewegende Objekte erfasst sie detailreich und scharf. Das Autofokus-System der Leica V-Lux 4 reagiert in weniger als einer Zehntelsekunde auf Veränderungen im Bildausschnitt, was die zuverlässige Erfassung von Motiven mit hoher Eigengeschwindigkeit – beispielsweise in der Sportfotografie – ermöglicht. Davon profitieren Anwender auch bei Serienaufnahmen. Bei voller Auflösung liefert die V-Lux 4 bis zu 12 Bilder pro Sekunde.

Wie schon ihr Vorgängermodell, so ist auch die Leica V-Lux 4 mit umfangreichen Videofunktionen ausgestattet. Sie zeichnet Full-HD-Videos im AVCHD-Format mit 1920 x 1080 Pixeln und 60 Vollbildern pro Sekunde auf. Während der Aufzeichnung steht der gesamte 24-fach Zoom-Bereich zur Verfügung und das integrierte Stereo-Mikrofon sorgt mit seinem elektronischen Windgeräuschfilter für einen klaren Ton. Videos lassen sich im internetkompatiblen MP4-Format speichern und ohne Konvertierung nutzen, beispielsweise für Social-Media-Uploads oder mobile Anwendungen.

Der neue elektronische Sucher der V-Lux 4 mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln bei einem Bildfeld von 100 Prozent unterstützt bei der zuverlässigen Beurteilung von Ausschnitt und Aufnahmeeinstellungen. Zusätzlichen Komfort bietet eine neue Zoomfunktion, mit der das Motiv vergrößert werden kann. Einstellungs- und Funktionsanzeigen von Sucher und Monitor sind identisch. Der Sucher verfügt über einen Dioptrienausgleich und stellt insbesondere bei hellem Umgebungslicht eine komfortable Alternative zur monitorgeleiteten Bildkontrolle dar.

Der 3″große LCD-Monitor der V-Lux 4 mit einer Auflösung von 460.000 Pixeln erzeugt ein äußerst brillantes Bild und unterstützt den Fotografen bei der zuverlässigen und exakten Bildbeurteilung. Kreative Möglichkeiten der Bildgestaltung – auch aus ungewöhnlichen Perspektiven – ergeben sich durch das nahezu in alle Richtungen schwenkbare Display. Ob bei Aufnahmen über Kopf oder aus der Froschperspektive – der Fotograf hat bei allen Foto- oder Videoaufnahmen die optimale Bildkontrolle.

Das Design der Leica V-Lux 4 zeichnet sich durch ein handliches Format und hohen Bedienkomfort aus. Durch den integrierten Handgriff liegt sie fest in der Hand und ermöglicht mit ihrem geringen Gewicht auch einhändiges Fotografieren. Die Kamerafunktionen sind übersichtlich angebracht und einfach zu handhaben. So lässt sich beispielsweise die Videoaufnahme rasch und unkompliziert per Knopfdruck auf der Oberseite der Kamera starten.

Die Leica V-Lux 4 ist ab November 2012 für eine unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland von 799 Euro im Leica Fachhandel erhältlich. Zum Lieferumfang der Kamera gehört die professionelle Bild- und Videobearbeitung-Software Adobe® Photoshop Lightroom® 4.

Technische Daten LEICA V-LUX 4

Objektiv Leica DC Vario-Elmarit 1:2,8 / 4,5 – 108 mm ASPH. (entspricht im KB-Format 25 – 600 mm), 14 Elemente in 11 Gruppen (5 asphärische Linsen, 9 asphärische Flächen)
Optischer Bildstabilisator Ja
Zoom optisch/digital 24x / 4x
Entfernungseinstellung
Betriebsart Normal/Makro
Messmethode Gesichtserkennung, AF-Verfolgung, 23-Feld, 1-Feld
Entfernungs-Einstellbereich
P/A/S/M 30 cm (Weitwinkel) – ∞/ 2 m (Tele) – ∞
Makro/ Intelligent/ Auto/ Video 1 cm (Weitwinkel) – ∞/ 1 m (Tele) – ∞
Sensor 1/2.3″ CMOS mit 12,8 MP (effektiv 12,1MP)
Auflösung
Bild 16:9 Format: 4000 x 2248 Pixel, 3264 x 1840 Pixel, 2560 x 1440 Pixels, 1920 x 1080 Pixel, 640 x 360 Pixel.
3:2 format: 4000 x 2672 Pixel, 3264 x 2176 Pixel, 2560 x 1712 Pixel, 2048 x 1360 Pixel, 640 x 424 Pixel.
4:3 Format: 4000 x 3000 Pixel, 3264 x 2448 Pixel, 2560 x 1920 Pixel, 2048 x 1536 Pixel, 1600 x 1200 Pixel, 640 x 480 Pixel.
1:1 Format: 2992 x 2992 Pixel, 2448 x 2448 Pixel, 1920 x 1920 Pixel, 1536 x 1536 Pixel, 480 x 480 Pixel.
Video 16:9 format AVCHD:
60p: 1920 x 1080 pixels (max. 29 min pro Clip)
60i: 1920 x 1080 pixels (max. 29 min pro Clip)
60p: 1280 x 720 pixels (max. 29 min pro Clip)
MP 4:
16:9 format: 1920 x 1080 pixels (max. 29 min pro Clip) 1280 x 720 pixels (max. 29 min pro Clip)
4:3 format: 640 x 480 pixels (max. 29 min pro Clip)
3D 16:9 format: 1920 x 1080 (MPO Format)
Belichtungssteuerung
Belichtungsbetriebsarten Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A), Blendenautomatik(S), Manuelle Einstellung (M)
Belichtungskorrektur Abstufung: 1/3 EV-Schritte, Einstellbereich: ±3EV
Szene-Betriebsarten Porträt, Schöne Haut, Selbstporträt, Landschaft, Panorama Assistent, Sport, Nachtporträt, Nachtlandschaft, HDR, Speisen, Kind 1, Kind 2, Haustier, Sonnenuntergang, 3D Foto
Messmethoden Mehrfeld, Mittenbetont, Spot
Weißabgleich Auto, Tageslicht, Wolken, Schatten, Halogen, manuelle Einstellung
Empfindlichkeit Auto, 100, 200, 400, 800,1600, 3200, 6400
Verschlusszeiten 60s – 1/4000s
Serienaufnahmen/Bildfrequenz
(maximale Aufnahme-Anzahl / höchste Auflösung)
2 B/s: 100/12 MP,
5,5 B/s: 100/12 MP
12 B/s: 12/12 MP
40 B/s: 40/5 MP
60 B/s: 60/2,5 MP
Blitz
Betriebsarten AUTO, AUTO mit Vorblitz (gegen den Rote-Augen-Effekt), AUTO mit längeren Verschlusszeiten und Vorblitz, An, Aus
Arbeitsbereich 30 cm – 13,5 m (W/ISO Auto)
1,0 m bis 13,5 m (Tele / ISO Auto)
Selbstauslöser 2/10s Vorlaufzeit
Monitor 3,0’’-TFT-LCD, 460.000 Pixel, Bildfeld: ca. 100%, automatische Helligkeitsanpassung
Mikrofon/Lautsprecher Stereo/mono
Speichermedien
Interner Speicher ca. 70MB
Speicherkarten SD: 8 MB – 2 GB
SDHC: 4 GB – 32 GB
SDXC : 48 GB – 64 GB
Schnittstellen Digital: USB, Mini-HDMI-Kabel (Typ C), AV-Ausgang (PAL), Netzgeräteanschluss, Mikrofon
Betriebstemperatur/ -feuchtigkeit 0-40°C / 10-80%
Akku (Lithium-Ionen)
Spannung / Kapazität 7,2V / 1200mAh (540 Bilder nach CIPA-Standard)
Abmessungen (BxHxT) 125,2 x 86,6 x 110,2 mm
Gewicht 589,5 g (mit Speicherkarte und Akku)
Drucker-Kompatibilität PictBridge
Lieferumfang Kamera mit Objektivdeckel, Ladegerät, Akku, Gegenlichtblende, Tragriemen, AV-Kabel, USB -Kabel, CD mit ausführlichen Anleitungen

About The Author

Andreas ist Fotoingenieur, lebt in Bonn und betreibt neben dem Leica Forum auch das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum

1 Comment

  1. Da nirgendwo eine Angabe über den Durchmesser des Objektivs zu finden ist: ich vermute 40mm… Wer weiss das sicher? Ich möchte das Objektiv dringendst schützen und benötige die Angabe.
    Dank für Zeit + Mühe.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close