Jump to content

The Leica Forum uses cookies. Read the privacy statement for more info. To remove this message, please click the button to the right:    OK, understood.

Photo
- - - - -

Welcher Film mit welchem Entwickler ???


  • Please log in to reply
35 replies to this topic

#1 willi1960

willi1960

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,110 posts
  • City / Ort:Raum Aachen

Posted 19 October 2008 - 12:58

Advertisement (Gone after free registration)
Hallo

Habe nach langer Zeit wieder meine ersten Filme entwickelt. AP-100 in Rodinal.
Die ergebnisse sind gut aber ich denke nen 100er Film kann man auch feinkörniger entwickeln.

Folgende Filme harren noch ihrer Entwicklung:
AP-100
AP-400
T-Max 100
T-Max 400 alt und neu
Fuji Neopan 400
Fuji Astia 100

Folgende Entwickler habe ich über die Zeit gerettet:

Agfa Rodinal
Emofin Pulver
Kodak D-76
Kodak Microdol X
Ilford Microphen
Ilford ID-11
Ilford Perceptol
Ilfosol S

Welche Kombinationen kann man empfehlen ??? in Bezug auf Feinkörnigkeit und Kantenschärfe ???? Gepushe Entwicklung ist nicht notwendig - da würde ich auf HP-5(+)
in Microphen (800 ASA - 1600 ASA) zurückgreifen - das kenne ich noch gut und hat sich bewährt - ebenfalls geht Tri-X in Microdol-X bis 800 ASA auch prima.

Irgendwo müsste auch noch ne grosse Flasche Kodak HC-110 sein - wie lange ist das Zeug eigentlich halbar ????

Für Tips und Tricks stets offen.....

Viele Grüße

Willi

#2 laurin

laurin

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 869 posts
  • City / Ort:Graz

Posted 19 October 2008 - 13:09

Hallo Willi,

Gegenfrage: Welche Kombinationen hast Du eingetestet?

#3 rjr

rjr

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PipPip
  • 17 posts

Posted 19 October 2008 - 14:21

Willi,

Feinkornentwickler in deiner Liste sind

Microdol X
Microphen und
Perceptol.

Alle drei sind heute noch "marktgaengig", da brauchst du dir derzeit keine Sorgen um die Nachbeschaffung machen.

HC110 wuerde ich nicht als Feinkornentwickler bezeichnen - eher als Universalist. Bei mir huepfen Sonderfaelle wie Filmotec Orwo N74 und TMZp3200 in den HC (gerne auch von Ilford und Tetenal). Haltbarkeit? Als Sirup praktisch ewig, irgendwo zwischen 10 und 20 Jahren.

Kantenschaerfe?

Rodinal, evtl. noch D76 1+1.

Aber was anderes:

ich rate dir, das Film- und Entwicklerhuepfen sein zu lassen. Es deutet sich zumindest in deiner langen Liste an.

Such dir zwei Filme, zwei geeignete Entwickler mit verschiedener Gewichtung der Eigenschaften Schaerfe, Korn, Empfindlichkeitsausnutzung aus und bleibe dabei - damit erlernst du die Eigenheiten der Kombinationen. Irgendwann landest du durch Erproben und Anpassen bei "deiner" Entwicklungszeit und kommst in Endeffekt sicherer zu besseren Bildern.

Es koennen sich dabei auch gerne 4 Kombinationen -2 Filme, 2 Entwickler- mit Leistungsspitzen ergeben. Wichtig ist die Konzentration.

Beispiele?

Meine Kombinationen im Mittelformat sind Apx100 in Rodinal 1+50 mit EI50 (Stativware), HP5 in Rodinal (EI200) oder D76H 1+1 (EI320). Kleinbild? N74 auf EI250 in HC110 und TMZp3200, EI1000 in HC11; FP4 kommt auf EI80 in D76H.

Ok, bei mir sind es drei Entwickler. :-)

Roman

#4 zacher69

zacher69

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,250 posts
  • City / Ort:Gross-Gerau

Posted 19 October 2008 - 15:09

für APX100, Fuji Acros und TMax 400 new verwende ich Tanol Speed bei voller Empfindlichkeitsausnutzung bzw. leicht darüber.
Die Negative sehen durch den grünlichen Stain sehr dunkel aus, lassen sich aber sehr gut scannen und vergrößern, da der Entwickler in zwei Komponenten in je 200ml gefüllten PE-Flaschen geliefert wird hält sich das "Zeug" ewig.
Ist für mich wichtig da ich nicht so viele Filme entwickele.

#5 Sterntaler

Sterntaler

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 9,491 posts
  • City / Ort:Ruhr

Posted 19 October 2008 - 15:20

für APX100, Fuji Acros und TMax 400 new verwende ich Tanol Speed bei voller Empfindlichkeitsausnutzung bzw. leicht darüber.

War mir ein wertvoller Hinweis, danke!:)
Grüße
Peter

-------------------------------------------------------------
/http://www.flickr.com/photos/pitlueck/

#6 zacher69

zacher69

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,250 posts
  • City / Ort:Gross-Gerau

Posted 19 October 2008 - 15:43

War mir ein wertvoller Hinweis, danke!:)


hier der "Waschzettel":
http://www.fineartpr...Speed-Daten.pdf

Die Angaben finde ich passend.

#7 willi1960

willi1960

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,110 posts
  • City / Ort:Raum Aachen

Posted 19 October 2008 - 16:48

Hallo und erst einmal Danke für die Ratschläge !!!!

Früher habe ich mich auf folgende Filme eingeschossen:
Plus-X und und Tri-X beide wurden in Microdol X gebadet.

Dann noch das Ilford Päärchen - FP4 und HP5 in Microphen für push Entwicklung

Wenn es auf höchste Schärfe und feinses Korn ankam nabe ich auch schon mal
Panatomic-X und Pan F in Perceptol gebadet.

Kodak oder Ilford , lag grad dran was ich in der "Firma" gerade so bekam .

Heute möchte ich mich auf folgende Filme einschiessen:

T-Max 400 und AP-100 da recht einfach zu bekommen.

Die in meinem Eröffnungsttherad genattne "Filmsammlung" resuktiert aus den diversen Asienreisen dieses Jahr - leider war nicht immer und überall das gewünschte zu bekommen und eine Kamera ist nun mal imme für s/w .........
(in Thailand habe ich nur Kodak T-Max bekommen , in China nur Fuji und irgendwann waren meine mitgenommenen AP-100 aufgebraucht.....
Hinzu kam noch ein Wohnortwechsel - aber jetzt bin ich wieder soweit , das die Fotografie wieder geordnet "laufen" kann.

#8 gerd_heuser

gerd_heuser

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 7,278 posts
  • City / Ort:Untertaunus

Posted 19 October 2008 - 17:11

Hilf mir mal auf die Sprünge: AP-100 ???

Ich kenne eigentlich nur den AGFA APX-100
____________________________________________________________
http://www.dgph.de/s...nik/profil.html

#9 telewatt

telewatt

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 10,960 posts

Posted 19 October 2008 - 17:14

Hilf mir mal auf die Sprünge: AP-100 ???

Ich kenne eigentlich nur den AGFA APX-100



..Agfa Pan 100...?.....:rolleyes:

Grüße,

Jan
scheffner-foto.de

#10 martin

martin

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 3,459 posts
  • City / Ort:Black Forest

Posted 19 October 2008 - 17:26

eine der wunderbarste Kombis für viel Licht ist der APX 100 in Rodinal.
wenn es dunkler ist, der Neopan 400 in ATM 49.

Anstelle vom APX 100 geht auch der FP4,
und für das Eintesten der Hardware ein rudimentärer Fomapan 100 in R09.

In Rodinal lasse ich die letzten 20% der Zeit die Bewegung ruhen.
"On ne peut prétendre avoir vu une chose
tant que l'on ne l'a pas photographiée."

Émile Zola, 1900

jazz and more on flickr

always something new on tumblr

#11 DDM

DDM

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,433 posts

Posted 19 October 2008 - 18:44

Ein kleiner Freund und Spicker....

Attached File  Spicker.jpg   150.7KB   206 downloads
Bei 20 °C und 15sec Bewegung pro Minute...

Danke - Bitte
und beste Grüße

Dirk

#12 DDM

DDM

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,433 posts

Posted 19 October 2008 - 18:46

Mein Favorit APX 100 / ca. 19°DIN / 8min ID11 1:1

#13 Guest_wls.shanghai_*

Guest_wls.shanghai_*
  • Guests

Posted 19 October 2008 - 18:57

meine Favoriten -

NEOPAN 400 PRESTO & ACROS 100

mit D76 oder ID11

MfG
wls

#14 gerd_heuser

gerd_heuser

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 7,278 posts
  • City / Ort:Untertaunus

Posted 19 October 2008 - 19:19

..Agfa Pan 100...?.....:rolleyes:

Grüße,

Jan



Äh, ja doch.. Da war doch was? Planfilm oder BII?

Dürfte mittlerweile doch etwas schleiern.
____________________________________________________________
http://www.dgph.de/s...nik/profil.html

#15 Penzes

Penzes

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 739 posts

Posted 19 October 2008 - 21:06

Interessante Kombinationen, danke für die Hinweise.

Benutzt jemand schon Ilfosol3? Wer hat Erfahrungen damit?

Übrigens, ich benutze zur Zeit ID11 für Delta 100, 400. Mache ich da etwas falsch? :D
Gruß,
István
flickr/penzes

#16 DDM

DDM

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,433 posts

Posted 19 October 2008 - 21:12

ID-11 ist immer super !
Gutmütig, nach oben und unten ausgleichend,
schöne Kornstruktur, haltbar, gut zu verdünnen,
am Negativrand nicht zu aggressiv und tropentauglich.

#17 DDM

DDM

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,433 posts

Posted 19 October 2008 - 21:15

Ilfosol3 ist ein flüssiger Entwickler; ausser Rodinal,
nicht meine erste Wahl...
Ich finde Ilfosol "schiebt zu sehr an"...
Mir liefen die Tiefen zu und die Lichter wurden zu dünn.
Die Kornstruktur ist sehr fein,
aber ich finde seinen Kontrast eher zum V35 passend.

#18 Guest_wls.shanghai_*

Guest_wls.shanghai_*
  • Guests

Posted 19 October 2008 - 21:21

Interessante Kombinationen, danke für die Hinweise.

Benutzt jemand schon Ilfosol3? Wer hat Erfahrungen damit?

Übrigens, ich benutze zur Zeit ID11 für Delta 100, 400. Mache ich da etwas falsch? :D


István

du machst nichts falsch -

DELTA 100 und ID11 ist eine super Kombination
besser geht (fast) nicht.

MfG
wls

#19 laurin

laurin

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 869 posts
  • City / Ort:Graz

Posted 19 October 2008 - 21:30

So ist es.
Wer mit diesen Kombis nicht klar kommt, macht was grundlegend falsch. Da hilft dann auch kein hin-und her probieren mit anderen Entwicklern.

LG Gernot

#20 DDM

DDM

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,433 posts

Posted 19 October 2008 - 21:40

@laurin
Absolut !




0 user(s) are reading this topic