Leica User Forum

Leica User Forum (http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/)
-   Leica Kundenforum (http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/leica-kundenforum/)
-   -   Jägerlatein (http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/leica-kundenforum/223077-jaegerlatein.html)

str 14/02/12 13:30

Jägerlatein
 
Aus dem Gebrauchtmarkt:
Quote:

Exemplar mit sehr geringem FocusShift!! Nahezu FLE Präzision...

Dieses Exemplar ist extrem gut kalibriert. Ich hatte drei Exemplare dieses Objektives. Zwei davon waren trotz Leica Service mit dem FocusShift nahezu unbrauchbar. Insbesondere auf der M9. Dieses hier ist äusserst gut eingestellt und über alle Blenden nutzbar. Getestet mit zwei M9 und zwei M7 Bodies auf prof. FocusTest Chart.

Es ist nicht einfach ein gutes 35er ASPH zu bekommen. Ich spreche aus leidiger Erfahrung. Dieses hier war für mich aber wirklich ein Glücksgriff.
Warum jemand die goldene Gans verkauft, soll nicht gefragt werden. Vielleicht hat er eine noch goldenere gefunden, nachdem er schon einige Zeit als Hans im Unglück unterwegs war.

Aber fragen darf man, wie es einem einzelnen Objektiv gelingt, die Gesetze der Geometrie zu überlisten. Fokus-Shift, deutsch Blendendifferenz, ist ein geometrisches Phänomen: Beim Abblenden verschiebt sich der Punkt, an dem die Stahlen optimal zusammentreffen. So sind weit geöffnete Objektive eher von der Blendendifferenz betroffen. Aber alle Objektive der gleichen Objektivrechnung sind gleich betroffen. Ob Blendendifferenz bei dreidimensionalen Objekten genauso auffällt wie bei ebenen Testtafeln, ist eine andere Frage.

Bei der Rechnung von Objektiven kann darauf Wert gelegt werden, die Blendendifferenz zu minimieren. Man kann ein Objektiv auch so justieren, daß optimale Schärfe nicht bei voller Öffnung, sondern bei einer oder zwei Blenden kleiner erreicht wird. Dann hat man beim Auf- und Abblenden ein wenig Verlust an Schärfe statt nur beim Abblenden.

Alles andere ist ein Märchen.

str.


01af 14/02/12 13:46

Re: Jägerlatein
 
Vermutlich besitzt der Verfasser jener Anzeige weder genug Englisch- und Deutschkenntnisse noch genug Fachkenntnis, um die Bedeutung des Terminus Technicus focus shift zu begreifen. Man darf daher wohl davon ausgehen, daß er ganz etwas anderes darunter versteht als du und ich. Es handelt sich also nicht um "Jägerlatein", sonder eher um eine moderne Form von Küchenlatein ... bedeutungslose Pseudo-Fachausdrücke also. Das ist etwa so wie wenn Scotty nach einem Klingonenangriff über den aktuellen Zustand des Warp-Antriebes der U.S.S. Enterprise Bericht erstattet.

str 14/02/12 13:56

AW: Jägerlatein
 
Der Text spricht eindeutig dafür, daß er meint, was er sagt, sonst hieße es nicht, das Objektiv sei »über alle Blenden nutzbar«.

str.


wizard 14/02/12 14:08

AW: Jägerlatein
 
Nun, dass es - auch bei Leica Objektiven - Toleranzen gibt, die dazu führen, dass manche Exemplare desselben Typs besser sind als andere, ist kein Geheimnis. Ich würde deshalb die Äußerungen des Verkäufers nicht gleich in Bausch und Bogen verdammen. Natürlich ist die Blendendifferenz Resultat der optischen Konstruktion einer Optik, aber sind wir uns hier wirklich sicher, dass sie sich unabhängig von beispielsweise der Einbaulage der einzelnen Linsen eines einzelnen Objektivs bei allen Objektiven desselben Typs gleich auswirkt? Ich würde dazu gerne eine Antwort von Herrn Karbe hören, dem würde ich glauben.

Grüße,

Andreas

UliWer 14/02/12 14:26

AW: Jägerlatein
 
Gäbe es hier jetzt eine Antwort von Herrn Karbe, wäre eine Reihe von skeptischen Beiträgen die vorhersehbare Folge, dass ausgerechnet er doch ein ganz schlechter Zeuge für die besonderen Eigenschaften des Fokusshifts sei. Denn er habe den bei seinen Objektiven nicht im Griff, so dass man ihm wohl nicht so recht tauen dürfe.

Es gäbe dann allerdings den Einwand, bei den silber-eloxierten Objektiven sei das Shiften inmmerhin doch so deutlich reduziert, dass man es kaum noch merke. Hierfür gibt es schließlich Beweise in Serie aus dem internationalen Forum.

Wir glauben nun einmal an die Individualität der Dinge, mit denen wir uns umgeben und über die wir deshalb gern in Internetforen sprechen.

Dr. No 14/02/12 14:53

AW: Jägerlatein
 
wenn ein objektiv
Quote:

Originally Posted by str (Post 1976053)
»über alle Blenden nutzbar«.

ist, kann man schon sehr dankbar sein ;)

mjh 14/02/12 14:57

AW: Jägerlatein
 
Über allen Blenden
Ist Ruh,
In allen Pixeln
Spürest du
Kaum einen Hauch (von Unschärfe)

str 14/02/12 15:01

AW: Jägerlatein
 
Merke: Die Serienstreung der Kunden ist höher als die der Objektive.

PS: Mein silbernes 1.4/35 zeigt Blendendifferenz, manchmal, je nach der kreislaufbedingten Sehtüchtigkeit meiner Augen.

str.


Benqui 15/02/12 01:57

AW: Jägerlatein
 
Quote:

Originally Posted by mjh (Post 1976132)
Über allen Blenden
Ist Ruh,
In allen Pixeln
Spürest du
Kaum einen Hauch (von Unschärfe)

es geht aber noch weiter:

........
kaum einen Hauch,
warte nur,
bald fokussierst Du auch!

Grüße
Marc

Talker 15/02/12 20:34

AW: Jägerlatein
 
Quote:

Originally Posted by str (Post 1976134)
Merke: Die Serienstreung der Kunden ist höher als die der Objektive.

PS: Mein silbernes 1.4/35 zeigt Blendendifferenz, manchmal, je nach der kreislaufbedingten Sehtüchtigkeit meiner Augen.

str.


immer einige Kniebeugen... danach eine Weile beruhigen bis der Herzschlag wieder normal und dann auslösen ........ der Hund ist dann eben nicht mehr mit im Bild. :rolleyes:

str 16/02/12 00:14

AW: Jägerlatein
 
Der Hund nicht, aber vielleicht der Igel, der ihn jagt.

str.

Unbekannter Photograph 16/02/12 01:14

AW: Jägerlatein
 
Politiker versprechen vor Wahlen das Blaue vom Himmel herunter - und antworten dem verdutzten Wähler wenn er nachhakt: "Das war vor der Wahl." Da wird man doch noch einem Verkäufer zugestehen, daß er einem zu veräußerndem Kultgegenstand ein paar verkaufsfördernde aber nicht be- oder widerlegbare Eigenschaften andichtet. Wenn dann der verdutzte Käufer nach dem Kauf feststellt, daß die Scherbe genauso viel oder wenig kann wie alle anderen auch und den Verkäufer zur Rede stellt, steht dem Verkäufer ein Füllhorn origineller Antworten offen, angefangen von: "Sie müssen eben nicht alles glauben." bis "Lassen Sie doch mal Ihre Augen untersuchen".

str 16/02/12 09:50

AW: Jägerlatein
 
Bin weder Kaufmann noch Handwerker und weiß nicht, was dort derzeit üblich ist. Bin aber in einem Kaufmanns- und Handwerkshaus aufgewachsen und weiß, was damals üblich war: Ehrlichkeit. Und die bei uns gerade im Haus wirkenden Handwerker zeichnet immer noch Ehrlichkeit aus. Sonst wären sie nicht hier wie alle die Jahre und Jahrzehnte zuvor.

Und daß das in in #1 Zitierte nicht »be- oder widerlegbare Eigenschaften« seien, ist einfach falsch. Es wird ein klar definierter Begriff verwendet: »Fokusshift« und falsch angewandt und beschrieben. Das sollte doch aus dem Kommentar in #1 deutlich hervorgehen, wenn man es nicht ohnedies schon weiß.

str.


srheker 16/02/12 10:04

Re: Jägerlatein
 
Das ist doch alles eine alte Leier. Schon lange gibt es diese "Spezialisten" die behaupten, daß ihre gebrauchten Objektive besser sind als jedes neue, weil sie die "handverlesen" haben und diese somit die Spitze dessen, was in der Serienstreuung zu finden sei darstellen würden.

Offenbar finden sich da immer wieder Dumme...

Holy Moly 16/02/12 10:08

AW: Jägerlatein
 
Wir erinnern uns - oder auch nicht:

Als bei der älteren Version des 35mm f1.4 ASPH. dieses Phänomen auftrat, ging eine Lachsalve los. Der Erste, der das erfahren mußte, Mr. Tashley, knipste während eines Karnevals in Venedig mit seiner neuen M8 und war erschrocken über die 'weichen' Reflexe in den sorgsam fokussierten Augenpartien. He was not amused.....und testete gleich mehrere Exemplare.

Als dann noch aus den USA ein hier nicht unbekannter Hochzeitsphotograph über seine besseren Ergebnisse mit der verchromten Version berichtete, war mein Nachmittag bei Kaffee und Popcorn gesichert.

Fazit: Leica hat bei einem doch nur durch 'Spinner' gefundenen zuerst nicht nachvollziehbarem Fehler einfach ein ganz neues Objektiv auf den Markt gebracht. Quasi ein Vergleich, der hinter dem Rücken der Richter für Ruhe sorgen soll.

Deshalb ich es für mich normal, dass die selben Maschinen, CAD Programme, Assembler und Andere, in Kleinstserien Produkte bauen, die mal so und mal so ausfallen.
Die Defizite der Produktion kann man natürlich durch rethorische Kapriolen kleinreden, Fotos können aber die Augen öffnen.....

Vielleicht sollte der Verkäufer froh sein, dass zumindest die Glaskanten schwarz angepinselt wurden, aber, es bleibt ja immer noch der Weg nach Solms......:eek:

Unbekannter Photograph 16/02/12 10:35

AW: Jägerlatein
 
Die Umdeutung von erkennbarer Ironie ist auch nicht gerade die feine Art.
(Un-)Ehrlichkeit hat viele Facetten.

hverheyen 16/02/12 11:08

AW: Jägerlatein
 
Quote:

Originally Posted by Talker (Post 1977335)
immer einige Kniebeugen... danach eine Weile beruhigen bis der Herzschlag wieder normal und dann auslösen ........ der Hund ist dann eben nicht mehr mit im Bild. :rolleyes:


aber vielleicht noch halb?

ah, ich verstehe nun endlich Frankes Tierwelt - Danke.

Talker 16/02/12 12:43

AW: Jägerlatein
 
Da sind auch eigene Erfahrungen mit eingeflossen, Holger.
Meine erste Digi-Knipse (ich meine Canon G 2 ?) hatte so eine lange Auslöseverzögerung..... da war wirklich oft "der Hund" nur noch halb drauf.

str 16/02/12 13:10

AW: Jägerlatein
 
Zu #16: Ironie und Sarkasmus sollte man unterscheiden können. Und mit dem Vorwurf bewußter Umedeutung sollte man etwas vorsichtiger sein. Vielleicht bin ich einfach zu stumpfsinnig und habe den feinen Ton überhört.

str.


Unbekannter Photograph 16/02/12 13:15

AW: Jägerlatein
 
Quote:

Originally Posted by str (Post 1978033)
Zu #16: Ironie und Sarkasmus sollte man unterscheiden können.

Tu's einfach


All times are GMT +2. The time now is 14:25.

Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
© juergensen.net - Andreas Jürgensen