In unserer neuen Blogreihe “Made with Leica” wollen wir Leica-Fotografen und ihre Photo-Blogs vorzustellen. Wer seine Arbeiten und Erfahrungen mit Leica hier präsentieren möchte, sendet bitte eine Email an redaktion@juergensen.net

Das erste Portfolio des Jahres 2013 und das dritte der “Made with Leica”-Serie stellt den Fotografen und Alpinisten Peter Schön aus Wien vor. Er ist ein leidenschaftlicher Schwarzweiß-Fotograf und kommt mit wahren fotografischen Schätzen von seinen Bergtouren und zahlreichen Reisen zurück. Aber lassen wir ihn einfach selbst erzählen:

Fotografie eine Leidenschaft

Die Leidenschaft für Fotografie hat mich in den Bergen gepackt. Ich bin ein begeisterter Ski-Alpinist mit mehreren Ski-Abfahrten von 5000 – 7000 Meter Gipfeln – darunter einige Erstbefahrungen in den Anden, Pamir, Tien Shan und im Südkaukasus. Durch die Fotografie hoffe ich, die Aura dieses Sports und der Berge einfangen zu können, was schließlich zunehmend zu einem Ziel jeder Reise wurde. Auf dem Berg treffe ich auf Stürme, die Kälte, ineinander übergreifende Gefühlen, Erfolg, Versagen, Angst und auf den Drang nach persönlichen Erfahrungen. Die Schwarzweiß-Fotografie ist dabei das beste Medium, um all diese Aspekte zu vermitteln und wiederzugeben.
Seither habe ich mich mit vielen Bereichen der Fotografie beschäftigt, aber fasziniert bin ich von Fotostrecken mit 1-3 ausdrucksstarken Bildern und einem kurzen fesselnden Text. Ich habe schon mehrere Fotoserien dieser Art auf LFI Online veröffentlicht und werde an diesem Konzept im Jahr 2013 festhalten.

Vergangene und zukünftige Projekte

Einen weiteren Schwerpunkt bildet meine Arbeit an einem langfristigen Fotoprojekt über Flüchtlinge und Vertriebene im Südkaukasus. Im Herbst 2011 habe ich mit den Danish und Norwegian Refugee Councils für ein Fotoprojekt über Binnenflüchtlinge (Internally Displaced People, IDP) der Abchasien- und Süd-Ossetien-Konflikte zusammengearbeitet. Zudem habe ich vor kurzem in Zusammenarbeit mit dem UNHCR und Mission Armenien eine Fotoreportage über armenische Flüchtlinge aus Aserbaidschan erstellt, die sich vor dem Nagorny-Karabach-Konflikts 1988-1994 retteten und der neueren Flüchtlingswelle aus Irak und Syrien.
Außerdem arbeite ich mit der “Helsinki Citizens ‘Assembly Vanadzor” (Armenien) zusammen, mit denen ich mehrere Fotoprojekte über Bürgerrechte in Armenien geplant habe. Hoffentlich bin ich bald auch in der Lage, meine Fotoserie über Flüchtlinge in Aserbaidschan fortzuführen.
Einige meiner Bilder und Berichte aus diesem Projekt wurden schon veröffentlicht, aber es ist ein Ziel einige von diesen in verschiedenen Printmedien zu veröffentlichen. Aber ich bin zuversichtlich, da mehrere Zeitschriften schon Interesse gezeigt haben.

Schwarz Weiß Fotografie mit einer analogen Leica

Ich konzentriere mich auf Schwarzweiß-Fotografie und habe eine starke Affinität zur analogen Fotografie. Für die meisten Arbeiten verwende ich eine Leica M7 mit MP Sucher, in der Regel mit einem Zeiss ZM C-Sonnar 1.5/50 mit einem S/W Gelbfilter. Es ist die nahezu perfekte Kamera für mich und meine Arbeit und wird noch für viele Jahre mein Arbeitswerkzeug bleiben. Ich nutze hauptsächlich Filme wie Ilford FP4 +, Delta 100 und HP5 + mit ISO 800 bis 1600 sowie Fujifilm Neopan 400, die ich selbst entwickle. Ausgewählte Bilder lasse ich von Matthaeus Kruzynski’s Highend-Scanservice scannen. Für Abzüge und Publikationen bevorzuge ich  Highend-Scans von Negativen gegenüber digitalen Aufnahmen oder Scans von Abzügen.
Ich genieße aber auch die Vorteile, die das digitale Zeitalter mit sich bringt. Ich habe bis vor kurzem mit der ausgezeichneten Leica X1 gearbeitet und davor mit der Leica M8. Meine nächste Kamera wird eine Leica M8.2 mit einem kompakten Zeiss ZM C-Biogon 2.8/35mm.Ich mag die Klarheit der Bildergebnisse, die 50mm entsprechende Brennweite und die einfache Umstellung zwischen M8.2 und M7. Als Backup und für Arbeiten in den Bergen benutze ich seit einigen Jahren eine kleine, aber leistungsstarke Contax T3.

Das Leben zwischen Fotografie und Bergsport

Zurzeit lebe ich in Wien, wo ich als Schnee-und Lawinenforscher und Doktorand an der BOKU Universität arbeite. Ich habe einen Abschluss in Geologie und eine Zeit als Lawinentechniker und Skiführer in Kanada, Japan und Nord-Norwegen gearbeitet. Für meine Fotografie und Bergtouren ist Tiflis in Georgien meine zweite Heimat geworden.
Da ich kein professioneller Fotograf bin, ist es häufig schwer, die finanziellen Mittel für neue und aufwändige Fotoprojekte aufzubringen. Auf der anderen Seite bin ich ungebunden, flexibel und vor allem in der dokumentarischen Fotografie frei von Verpflichtungen und Beschränkungen.

Während der Veröffentlichung des “Made with Leica”-Artikels bin ich wieder auf dem Weg in den Kaukasus, um dort ein langfristiges Fotoprojekt im armenischen Winter fortzuführen.

Peter Schön hat uns eine kleine Auswahl seiner Arbeiten geschickt, die wir hier präsentieren. Wer weitere Bilder sehen möchte, sollte seine Webseite www.ps-photo.net und sein Portfolio auf der LFI Online Gallery besuchen.

Empfehlungen

Über den Autor

Leon Baumgardt ist leidenschaftlicher Hobbyfotograf und studiert an dem Ingenieurwissenschaftlichen Zentrum der FH-Köln Fotoingenieurwesen. Neben dem Studium arbeitet er als Redaktionsassistent für das Leica User Forum.

Ähnliche Artikel

Schreib eine Antwort