LEICA D-LUX 6

Leica D-Lux 6 mit Viewfinder

Zwei Jahre nach der D-LUX 5 stellt Leica mit der LEICA D-LUX 6 das Nachfolgermodell vor.

Während der Brennweitenbereich mit 24-90 mm (KB äquivalent) identisch bleibt, hat die Lichtstärke um eine Blende zugelegt: Die Anfangslichtstärke beträgt jetzt 1:1,4, im Telebereich immer noch beachtliche 1:2.3. Der Sensor ist etwas kleiner geworden und löst nachwievor 10,1 MP (effektiv) auf. Der Empfindlichkeitsbereich umfasst 80-12.800 ISO (wie die D-LUX 5), allerdings muss die Kamera erst in der höchsten ISO Stufe eine reduzierte Auflösung nutzen.

Bedienung

Im Handling geht die D-LUX 6 einen Schritt in Richtung manuelle Bedienung: die Objektivöffnung lässt sich jetzt über einen klassischen Blendenring am Objektiv einstellen, über einen hinzugekommenen Hebel auf der Rückseite lässt sich manuell fokussieren.

ND Filter und Wasserwaage

Über den gleichen Hebel lässt sich ein ND-Filter nutzen, der auch bei großen Blendenöffnungen und viel Licht längere Belichtungszeiten als Gestaltungsmittel ermöglicht. Eine weitere nette Funktion, die aus anderen Kamerasystemen bekannt ist: Eine Wasserwaage, über die sich das Bild korrekt ausrichten lässt.

Zubehör

Als Zubehör sind verfügbar

  • ein elektronischer Sucher EVF3 mit 1,3 MP
  • ein aufsteckbarer Kompaktblitz Blitz CF22
  • ein Handgriff sowie mehrere Taschen

LEICA D-LUX-6 Bilder

Neu: LEICA D-LUX 6

Lichtstarke Optik im eleganten Kameradesign

Die Leica Camera AG, Solms, stellt ein neues Modell der Leica D-Lux Linie vor. Die Leica D-Lux 6 verbindet herausragende Lichtstärke mit einem neu entwickelten, für das Kompaktkameraformat besonders großen 1,7″-CMOS-Bildsensor. So ermöglicht sie eine Bildqualität, die in ihrer Kameraklasse neue Maßstäbe setzt. Hinzu kommt ein umfangreiches Ausstattungspaket mit Automatikmodus, manuellen Einstellmöglichkeiten und einer neuen Full-HD-Video-Funktion. Optionales Zubehör wie beispielsweise ein neuer elektronischer Sucher sorgt für noch mehr Gestaltungsfreiheit bei allen Anwendungen. Zusammen mit ihrem intuitiven Bedienkonzept ist die Leica D-Lux 6 im klassisch-eleganten Kameradesign die ideale Begleitung, um Momente in beeindruckender Bildqualität festzuhalten.

Die Leica D-Lux 6 ist mit einem neu entwickelten Objektiv Leica DC-Vario-Summilux 1:1,4-2,3/4,7-17,7 mm ASPH. ausgestattet. Mit seiner praxisgerechten Brennweite von 24 bis 90 mm (äquivalent Kleinbildformat) deckt es viele fotografische Anwendungen ab und macht die Kamera von der Makro-, über weitwinklige Architektur- und Landschafts- bis hin zu Reportage- und Porträtfotografie vielseitig einsetzbar. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist das Objektiv jetzt noch lichtstärker und somit besonders für den Einsatz in der Available Light Fotografie geeignet. Ob bei schlechten Lichtverhältnissen oder für den gezielten Umgang mit der Schärfentiefe – die Leica D-Lux 6 ist die optimale Kamera für individuelle Aufnahmen. Die Kombination aus leistungsstarkem Objektiv und dem 12-Megapixel CMOS-Bildsensor (effektiv 10 MP) sorgt für kontrastreiche und brillante Bilder.

Der neue Bildprozessor der Leica D-Lux 6 ermöglicht jetzt auch das Fotografieren mit einer Empfindlichkeit von 80 bis hin zu 12800 ISO. Die Bilder lassen sich sowohl im Aufnahme- als auch im Wiedergabemodus in den vier Formaten 4:3, 3:2, 16:9 und 1:1 auf dem neuen 3″-LCD-Monitor betrachten. Das Kameradisplay mit großem Einblickwinkel und einer Auflösung von 920.000 Pixeln zeigt die Aufnahmen vor und nach dem Auslösen in sehr hoher Qualität. So kann der Fotograf sowohl bei der Bildgestaltung als auch bei der Wiedergabe die Aufnahmen zuverlässig und exakt beurteilen.

Die Leica D-Lux 6 zeichnet sich durch ihr klares und konzentriertes Design aus, das klassische Eleganz mit hochwertigen Materialien vereint. Die Oberfläche des kompakten Metallgehäuses ist schwarz eloxiert. Wenige Chromelemente setzen dezente Kontraste und unterstreichen die klare, für Leica typische Formensprache. Hinzu kommt ein optimiertes Bedienkonzept mit übersichtlichen Funktionen, so dass sich die Leica D-Lux 6 jederzeit intuitiv handhaben lässt.

Entfernung, Zeit sowie Belichtungskorrekturen sind über ein „Clickwheel“ einstellbar. Die neue manuelle Blendeneinstellung am Objektiv ermöglicht direkte Steuerung und dadurch zusätzlichen kreativen Spielraum für die Bildgestaltung. Über ein zweites, auf der Rückseite der Kamera befindliches Drehrad kann der Fokus manuell eingestellt und ein ND-Filter zugeschaltet werden, um beispielsweise auch bei hoher Lichtintensität gewünschte Bewegungsunschärfe als bewusstes gestalterisches Element einzusetzen.

Neben der Programmautomatik verfügt die Leica D-Lux 6 auch über einen intelligenten Schnappschussmodus. Bei diesem werden ISO-Empfindlichkeit, Gesichtserkennung, Kontrastausgleich und das passende Motivprogramm automatisch ausgewählt. Der eingebaute optische Bildstabilisator verhindert Verwacklungen speziell bei Dämmerung und in wenig beleuchteten Innenräumen sowie beim Fotografieren aus der freien Hand. Dank der neuen zuschaltbaren Wasserwaagen-Funktion lässt sich das Motiv außerdem exakt ausrichten.

Weitere Anwendungen ergeben sich durch die neue Full-HD-Video-Funktion, die sich schnell und komfortabel per Knopfdruck auf der Kameraoberseite starten lässt. Die Aufzeichnung erfolgt im AVCHD-Format mit 1920 x 1080 Pixeln und 60 Vollbildern pro Sekunde für eine klare und detailscharfe Wiedergabe selbst schneller Bewegungen. Die Videos können im internetkompatiblen MP4-Format gespeichert und ohne Konvertierung für Social-Media-Uploads oder mobile Anwendungen verwendet werden. Für eine klare Tonaufzeichnung sorgt ein integrierter Windgeräuschfilter, der störende Geräusche reduziert.

Darüber hinaus lässt sich die Leica D-Lux 6 mit optionalem Zubehör erweitern. Der elektronische Sucher Leica EVF3 mit einer Auflösung von 1,4 Megapixeln ist besonders in extremen Lichtsituationen von Vorteil. Er kann am Blitzschuh der Kamera befestigt werden und erlaubt den Live View, so dass der Fotograf wie bei einer echten Systemkamera direkt durch das Objektiv sehen und den Bildausschnitt seines Motivs exakt beurteilen kann. Das aufsteckbare Kompakt-Blitzgerät Leica CF 22 eröffnet zusätzliche Möglichkeiten beim Ausleuchten oder Aufhellen. Auf Wunsch kann außerdem ein Handgriff genutzt werden, der den sicheren und griffigen Umgang mit der Kamera unterstützt. Ein Taschensortiment rundet das Zubehörangebot ab. Zur Auswahl stehen hierbei ein hochwertiger Kamera-Protektor aus Leder, eine klassisch-elegante Ledertasche sowie eine Systemtasche für Kamera und Zubehör

Die Leica D-Lux 6 ist ab November 2012 im Leica Fotofachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland beträgt 699 Euro. Zum Lieferumfang der Kamera gehört die professionelle Bild- und Videobearbeitung-Software Adobe® Photoshop Lightroom® 4.

Technische Daten LEICA D-LUX 6

Objektiv Leica DC Vario-Summilux 1:1,4 – 2,3/4,7 – 17,7 mm ASPH. (entspricht im KB-Format 24 – 90 mm), 11 Elemente in 10 Gruppen (5 asphärische Linsen, 9 asphärische Flächen)
Zoom
Optisch/ Digital 3,8x/4x
Entfernungseinstellung
Betriebsart Normal/Makro
Messmethode Gesichtserkennung, AF-Verfolgung, 23-Feld, 1-Feld (flexibel/skalierbar)
Entfernungseinstellbereich
P/A/S/M
50cm – ∞
Makro/Intelligent/Auto/Video 1cm (Weitwinkel) / 30 cm (Tele) – ∞
Sensor 1/1,7″-CMOS mit 12,7 MP (effektiv 10,1 MP)
Auflösung
Bild 4:3-Format: 3648 x 2736 Pixel (10 MP), 3072 x 2304 Pixel (7 MP), 2560 x 1920 Pixel (5 MP), 2048 x 1536 Pixel (3,1 MP), 1600 x 1200 Pixel (1,9 MP), 640 x 480 Pixel (0,3 MP).
3:2-Format: 3776 x 2520 Pixel (9,5 MP), 3168 x 2112 Pixel (6,7 MP), 2656 x 1768 Pixel (4,7 MP), 2112 x 1408 Pixel (3 MP), 2048 x 1360 Pixel (2,8 MP), 640 x 424 Pixel (0,3 MP).
16:9-Format: 3968 x 2232 Pixel (8,9 MP), 3228 x 1872 Pixel (6 MP), 2784 x 1588 Pixel (4,4 MP), 2208 x 1248 Pixel (2,8 MP),1920 x 1080 Pixel (2,1 MP), 640 x 360 Pixel (0,2 MP).
1:1-Format: 2736 x 2736 Pixel (7,5 MP), 2304 x 2304 Pixel (5,3 MP), 1920 x 1920 Pixel (3,7 MP), 1536 x 1536 Pixel (2,4 MP), 480 x 480 Pixel (0,2 MP).
Video AVCHD, 16:9-Format: 60p: 1920 x 1080 Pixel, 60 B/s, 60i: 1920 x 1080 Pixel, 60 B/s, 60p: 1280 x 720 Pixel, 60 B/s.
MP4, 16:9-Format: 1920 x 1080 Pixel, 1280 x 720 Pixel, 4:3-Format: 640 x 480 Pixel.
3-D-Fotofunktion 16:9-Format: 1920 x 1080 Pixel (MPO-Format).
Dateiformat/Kompressionsrate
Bild JPEG (Fine/Standard) (DCF/Exif 2.3), RAW + Fine, RAW + Standard
Video AVCHD/MP4
Aufnahmedauer Max. 29 Minuten (nur E-Version)
Belichtungssteuerung
Belichtungsbetriebsarten Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A), Blendenautomatik (S), Manuelle Einstellung (M), Intelligent-Auto
Belichtungskorrektur Abstufung: 1/3-EV-Schritte, Einstellbereich: ± 3 EV.
Szenebetriebsarten Porträt, Schöne Haut, Landschaft, Panorama-Assistent, Sport, Nachtporträt, Nachtlandschaft, Speisen, HDR, Kind 1, Kind 2,Haustier, Sonnenuntergang, Hochempfindlichkeit, 3-D-Foto, Durch Glas, Nachtaufnahme ohne Stativ.
Messmethoden Intelligente Mehrfeldmessung, Mittenbetont, Spot
Weißabgleich Auto, Tageslicht, Wolken, Schatten, Halogen, Blitz, Farbtemperatur, Manuelle Einstellung
Empfindlichkeit Auto/i. ISO/80, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800* (*mit Pixel-Bündelung)
Verschlusszeit 250 s – 1/4000 s, f/1,4 – 8,0 (Weitwinkel), f/2,3 – 8,0 (Tele), ND-Filter (3 Stufen)
Serienaufnahme/Bildfrequenz
(maximale Aufnahmeanzahl/höchste Auflösung)
2 B/s: 100/10 MP, 5 B/s: 100/10 MP, 11 B/s: 12/10 MP, 40 B/s: 40/5 MP, 60 B/s: 60/2,5 MP
Blitz
Betriebsarten AUTO, AUTO mit Vorblitz (gegen den Rote-Augen-Effekt), AUTO mit längeren Verschlusszeiten und Vorblitz, An, Aus
Arbeitsbereich 80 cm – 8,5 m (W/ISO Auto), 0,3 – 5,2 m (Tele/ISO Auto)
Selbstauslöser 2/10 s Vorlaufzeit
Monitor 3,0″-TFT-LCD, ca. 920.000 Pixel, Antireflex-Beschichtung
Mikrofon/Lautsprecher Stereo/Mono
Speichermedien
Interner Speicher Ca. 70 MB
Speicherkarten SD: 8 MB – 2 GB,
SDHC: 4 GB – 32 GB,
SDXC: 48 GB – 64 GB
Schnittstellen Digital: USB, Mini-HDMI-Kabel (Typ C), AV-Ausgang (PAL), Netzgeräteanschluss
Drucker-Kompatibilität PictBridge
Betriebstemperatur/-feuchtigkeit 0 – 40° C/10 – 80 %
Akku (Lithium-Ion)
Spannung/Kapazität 3,6 V/1,250 mAh (330 Bilder nach CIPA-Standard)
Größe (B x H x T) 110,5 x 67,1 x 46,6 mm
Gewicht 296 g (mit Speicherkarte und Akku)
Lieferumfang Kamera mit Objektivdeckel, Ladegerät (Leica BC-DC 10), Akku (Leica BP-DC 10), Blitzschuh-Abdeckung, AV-Kabel, USB-Kabel, Tragriemen, CD mit ausführlichen Anleitungen
Software Adobe® Photoshop® Lightroom® 4

Über den Autor

Andreas ist Fotoingenieur, lebt in Bonn und betreibt neben dem Leica Forum auch das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum

Ähnliche Artikel

2 Responses

  1. Hauck Okt 28, 2012 - Reply

    Hallo,
    leider wird bei den Kameras nie die Schreibgeschwindigkeit auf die SD-Karte angegeben.

    Es ist aber wichtig zu wissen, wenn man nicht unnötigerweise die schnellste und teuerste Karte kauft, um nichts zu bremsen, wenn es gar nicht nötig wäre.
    Es würde ja schon ein Hinweis wie z.B. 20er Schreibgeschwindigkeit reicht aus.
    Danke
    Hans-Walter Hauck

Trackbacks/Pingbacks

  1. LEICA D-LUX 6 jetzt auch in Hochglanz - Das deutsche Leica Forum Blog

Schreib eine Antwort