Leica WorkshopLeica hätte da mal eine Frage an Euch:

Was macht Leica so besonders?

Bei Leica setzt sich anscheinend immer weiter die Erkenntnis durch, dass es sich für Unternehmen lohnt, seine Kunden zu befragen. In den nächsten Wochen will Leica mit einem Berliner Institut eine Reihe von Workshops veranstalten, um mehr darüber zu erfahren, was Ihr – als Leica Kunden – zu erzählen habt:

Geschichten, Ideen, Kritik und Anregungen rund um die Marke Leica.

Wer von Leica begeistert ist und an einem der Termine teilnehmen will, kann sich auf diesem Formular bewerben, damit das beauftragte Institut Eure Daten erhält und die Einwilligung, mit Euch Kontakt aufzunehmen:

» Zur Bewerbung

Die Einladung richtet sich sowohl an Profi-Fotografen als auch Amateure und Sportoptik – egal ob Leica S2, Leica M, Kompaktkameras oder Ferngläser.

Das Kleingedruckte:
Bitte beachtet, dass Eure Anmeldung nicht automatisch zur Teilnahme berechtigt. Leica behält sich vor, aus den eingegangenen Anmeldungen eine Auswahl zu treffen.

Über den Autor

Andreas ist Fotoingenieur, lebt in Bonn und betreibt neben dem Leica Forum auch das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum

Ähnliche Artikel

3 Responses

  1. Lamm Jul 05, 2012 - Reply

    Hallo,

    Was macht Leica so besonders. Einmal ist es ihre Schlichtheit, es ist nur das allernotwendigste vorhanden und die konstanz der Modelle. Heute werde viele Artikel ständig verändert, nicht nur von der Technik, sodaß viele Funktionen für einen ernsthaften Fotografen total unübersichtlich und überflüssig sind, auch wird das Design ständig verändert, heute rund, morgen viereckig usw. Das alles bietet Leica nicht, sondern gute funktionlität,beständige Modelle und natürlich auch eine super Qualität, ganz besonders der Objektive.

    Gruß
    K.Lamm

  2. Kurt.S Jul 06, 2012 - Reply

    Für mich sind es folgende Punkte:
    - hervorragende Verarbeitungsqualität ergibt eine Sinnlichkeit des Benutzens
    - hervorragende optische Eigenschaften
    - Modellpflege. Altes bis sehr altes Zubehör kann fast ausnahmslos verwendet werden. Die wenigen Objektive, die bei M5, M9 (u.anderen?) nicht benutzt werden können, sind schon warnender Hinweis, dass es nicht mehr werden dürfen, weil das Leica-”System” sonst nicht mehr hält, als es über Jahrzehnte (wer kann das schon von sich sagen) verspricht.
    - Reduktion der Funktionen auf die wesentlichen

    Gruß
    Kurt.S

  3. Roman Tripler Jul 13, 2012 - Reply

    Qualität, Kontinuität, Pioniergeist, Konzentration auf Wesentliches und Loyalität. Man könnte es im einzelnen näher beschreiben und ausweiten, aber wer ein Produkt der Firma Leica bedient, weiss gleich, wovon ich spreche. Früher hat man das als Wertarbeit bezeichnet, heute sind viele Traditionsunternehmen eben nicht mehr Sinnbild dessen. Ich bin immer gefragt worden, warum ich mir statt der M9P nicht ne entsprechende Vollformatige von N**** oder C**** hole. Als Antwort bekamen sie schlicht: “Weil ich sie nicht will.” Ich liebe den Geist und das Gefühl, dass die, die ich so schätze vor 30, 40, 50 […] Jahren mit fast dem gleichen Werkzeug zu Ergebnissen gelangt sind, die heute enorm kulturellen Wert haben.

    Viele Grüße
    Roman

Schreib eine Antwort